Der Roding R1

Bis 2015 setzte Bremotion den Roding R1 in der int. DMV-GTC ein. Das Team von Bremotion hat das Fahrzeug innerhalb kürzester Zeit von einem Serienfahrzeug zu  einem veritablen Rennwagen auf GT4-Niveau weiterentwickelt und dafür die Bereiche Antrieb, Fahrwerk, Aerodynamik und Elektronik überarbeitet. Größter Erfolg des Exoten war der 3. Platz beim DMV-GTC-Rennen 2015 im belgischen Spa-Francorchamps. 

Die technischen Daten:

  • Chassis: Tragende Carbonfaser-Fahrgastzelle mit integrierter Überrollstruktur. Vorder- und Hinterwagen in Carbon-Aluminium-Hybridbauweise
  • Motor: Reihensechszylinder Ottomotor, Abgasturbolader und Ladeluftkühler, Direkteinspritzung, AC Schnitzer Leistungssteigerung
  • Hubraum: 2.979 ccm
  • Max. Leistung: 265 kW (360 PS) @ 6000 1/min
  • Max. Drehmoment: 500 Nm @ 1300 - 4500 1/min
  • Höchstgeschwindigkeit: > 275 km/h
  • 0 - 100 km/h: ca. 3,5 s
  • Mindestgewicht lt. Reglement: 1.100 kg
  • Tankkapazität lt. Reglement: 55 Liter
  • Antriebsart: Hinterradantrieb
  • Getriebe: manuelles Sechsganggetriebe mit mechanischem Sperrdifferential
  • Fahrwerk: Einzelradaufhängung in Doppelquerlenkerausführung mit CNC-gefrästen Lenkern und Radträgern aus Aluminium. KW Competition 3A, Eibach Federn
  • Bremse VA: AP, 6-Kolben-Bremsanlage, Stahlbremsscheiben 362x32 mm
  • Bremse HA: AP, 4-Kolben-Bremsanlage, Stahlbremsscheiben 356x32 mm
  • ABS: Bosch M4
  • Felgen: VA/HA: ATS GTR 9x18'' / 10x18''
  • Reifen: VA/HA: 245/645-18 / 285/645-18
  • Rennausstattung: RECARO SPA Carbon-Schalensitz, Sechspunkt-Sicherheitsgurt, eingeschweißte Sicherheitszelle, AiM MXL2 Dashboard mit evo4 Datalogger, 3-Stempel-Lufthebeanlage, FT3-Sicherheitstank, Frontsplitter, GT-Heckflügel